Petition zum Erhalt des Bahnhofs Königssee

Petitionsausschuss: Ortstermin am Bahnhof Königssee

BA-Petition.jpg

15.10.2021
Am 13.10.2021 hat der Petitionsausschuss Kunst und Kultur des Bayerischen Landtags beschlossen, einen Ortstermin am Bahnhof Königssee anzuberaumen. Darüber hat Ulli Kastner im Berchtesgadener Anzeiger folgenden Bericht verfasst. Dass aufgrund unserer Petition der Petitionsausschuss des Bayerischen Landtags diesen Ortstermin beschlossen hat, statt die Petition abzulehnen, wie es am 13.10. bei einigen anderen Anträgen geschehen ist, sehen wir als gutes Zeichen, dass unser Anliegen, den Teilabriss des denkmalgeschützten Bahnhofs Königssee zu verhindern, von Erfolg gekrönt sein könnte.

Logo-HKV-klein.jpg

15.5.2021
Dass der jetzige Zustand des Zugangs zum Königssee unbefriedigend ist, darüber dürfte kein Zweifel bestehen. Die derzeitige Planung für einen Neubau sieht aber vor, dass für die Zufahrt zur zweistöckigen Tiefgarage ein Teil des Alten Bahnhofs Königssee abzureißen. Der über 100 Jahre alte Bahnhof steht jedoch in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz, einschließlich des Ostteils, der abgerissen werden soll. Selbst eindeutige Schreiben des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege mit der Aufforderung, den gesamten Bahnhof zu erhalten, scheinen nach einem Artikel des Berchtesgadener Anzeigers vom 8.4.21,Seite 6, bisher nichts zu fruchten.

Im Namen der gesamten Vorstandschaft hat der Heimatkundevereins nun eine Petition an den Bayerischen Landtag geschickt mit der Bitte darauf hinzuwirken, dass der Denkmalschutz am Königssee in seiner Gänze eingehalten wird.

Im folgenden können Sie die Petition des Heimatkundevereins im Wortlaut lesen.
Petition an den Bayerischen Landtag vom 12. Mai 2021